Hunde kennenlernen, Hunde einander vorstellen

hunde kennenlernen

Hundezusammenführung – erst 1, dann 2, dann 3, dann 4, …

Doch kaum jemand macht sich ernsthaft Gedanken darüber, wie Hunde eigentlich uns und die Welt wahrnehmen. Ich will euch daher ein paar Tipps erläutern, damit ihr den Erstkontakt mit Hunden in Zukunft richtig gestalten könnt.

christliche partnersuche in österreich

Vielleicht habt ihr schon seine Fernsehserie oder eines der Bücher von ihm gesehen bzw. Ich jedenfalls schon und ich muss sagen, dass ich restlos begeistert bin von seiner Art mit Hunden umzugehen. Jeder, der sich einen Hund zulegen möchte oder seine Fellnase erziehen möchte, sollte sich dieses Buch kaufen! Es ist gut geschrieben und vollgestopft bis oben hin mit hilfreichem Wissen.

Hundehaltung Begegnungstraining mit dem Hund: Hunde bekannt machen Sie möchten, dass Ihr Hund einen Artgenossen aus ihrem Freundeskreis kennenlernt und mit ihm spielt? Gezieltes Begegnungstraining mit den zwei Hunde kennenlernen kann dabei helfen, dass die beiden sich stressfrei näherkommen und bestenfalls enge Freunde werden, auch, wenn es vorher vielleicht sogar Probleme zwischen beiden Hunden gab. Lass uns eine Runde spielen! Erwachsene Hunde spielen allerdings nicht mit jedem — mitunter können die Kaltschnäuzer sehr wählerisch sein. Eine richtige Hundefreundschaft mit Bestand kommt am besten zustande, wenn sich die Hundehalter der zwei Fellnasen strategisch darum bemühen, dass die beiden sich stressfrei und positiv kennenlernen.

Ein kleiner Teil des Buches handelt vom Erstkontakt mit Hunden und wie man sich ihnen richtig nähert. Hunde kennenlernen fand den Abschnitt elementar für jeden, der mit Hunden zu tun hat oder in Zukunft einen aufnehmen möchte. Jungen flirten das ist ein verheerender Trugschluss, der in der Beziehung zwischen Mensch und Hund viel kaputt machen kann.

Und das von Anfang an. Grundsätzlich ist festzustellen, dass der Hund kein Mensch ist, sondern ein Tier mit ganz bestimmten Instinkten.

Rücksichtnahme ist wichtig!

Eine wesentliche Erkenntnis, die ich aus dem Buch von Cesar entnahm, war: Nase — Augen — Ohren Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie wichtig diese drei Wörter im Laufe der Hundeerziehung noch werden. Der Hund nimmt seine Umgebung immer zuerst über die Nase, dann über die Augen und dann über die Ohren wahr!

Wir dagegen nehmen die Welt zuerst mit den Augen war.

hunde kennenlernen

Unser Sehvermögen ist das Tor zur Welt. Für den Hund ist es die Nase.

Sozialisierungsphase beim Hund: Was Ihr Welpe jetzt kennenlernen sollte

Alles läuft über Gerüche. Wir beugen uns direkt zum Hund hinuntern, fassen ihn womöglich sogar gleich an und streicheln ihm über den Kopf.

singlebörse ilmenau

Wie würdet ihr euch fühlen? Zum einen nähern wir uns dem Hund mit Lauten. Hunde kennenlernen anderen strahlen wir eine hektische und aufgeregte Energie aus, die der Hund ganz genau wahrnimmt.

Für ihn kommt es so rüber, als hätten wir keine Ahnung.

Hunde einander vorstellen

Haben wir ja auch nicht. Denn sonst hätten wir uns anders vorgestellt! Nicht hunde kennenlernen das, womit wir beschrieben werden wollen. Die Art und Weise wie wir uns Hunden vorstellen, hat schon oft dazu geführt, dass gebissen, geschnappt oder geknurrt wird.

  • Partnersuche krefeld kostenlos
  • Wie Sie am besten Hunde miteinander vorstellen Das erste Kennenlernen zwischen zwei Hunden sollte geplant werden — es ist aber nicht sonderlich schwierig.

Wie würdet ihr das finden? Der Hund reagiert lediglich auf eine zu schnelle und völlig falsche Vorgehensweise von uns Menschen. Wir tätscheln und streicheln sie, ohne dass sie hunde kennenlernen schon wissen, wer wir sind.

Das Problem liegt bei uns, nicht bei den Hunde.

hunde kennenlernen

Damit signalisieren wir ihm, dass er der Boss ist und wir uns ihm unterordnen. Aber das ist natürlich der falsche Weg. Denn ab diesem Zeitpunkt ist es gut möglich, dass euch der Hund auf der Nase herumtantzt. Statt uns mit Lauten, optischen Gesten und einer hektischen Energie zu nähern, sollten wir den Tieren die Möglichkeit geben uns korrekt kennenzulernen.

mit männer flirten mein freund flirtet ständig mit anderen frauen

Also halten wir den Mund, bleiben ruhig stehen und lassen zunächst unseren Geruch für sich sprechen. Unserem Körpergeruch entnehmen Hunde alle Informationen, die sie benötigen.

hunde kennenlernen

Sie riechen, ob wir Angst haben, nervös, schwach, ruhig oder sicher sind. Wenn sie uns riechen, wissen sie oft mehr über uns, als wir selbst!

Begegnungstraining mit dem Hund: Hunde bekannt machen

Umso wichtiger ist es daher mit einer ruhigen und selbstbewussten Energie Hunden gegenüberzutreten. Damit signalisiert ihr gleich, dass ihr der Chef seid.

Das hört sich zwar blöd an, ist aber für die weitere Erziehung und den Umgang extrem wichtig.

  • Advertisement Nicht immer sind Hundebegegnungen eine gute Idee Wir kennen oben genannte Situation gut.
  • Dann ist es besonders wichtig, auf die Körpersprache der Hunde zu achten und dafür zu sorgen, dass das Treffen freundlich verläuft.
  • Was es bei einer Mehrhundehaltung zu beachten gibt Damit das Zusammenleben mit mehreren Hunden harmonisch verläuft, kommt es auf ein paar grundlegende Dinge an.

In der Natur begegnen sich Hunde beziehungsweise Wölfe niemals frontal. Dieses Verhalten zeigen sie nur, wenn sie sich herausfordern wollen.

Erstkontakt mit Hunden – Tipps für ein korrektes Kennenlernen

Was lernen wir daraus? Zudem kommt es in der Natur nie vor, dass der Rudelführer zu seinen Rudelmitgliedern geht. Das Rudel folgt ihm und nicht umgekehrt. Des weiteren solltet ihr Augenkontakt vermeiden und einfach warten. Hat er alle Infos die er braucht, wird er entweder bei euch bleiben, um euch näher kennenzulernen hunde kennenlernen gehen.

Nicht immer sind Hundebegegnungen eine gute Idee

Je nach dem wie interessant ihr für ihn seid. Bleibt er und drückt sich an euch oder berührt euch in irgendeiner Form, hunde kennenlernen auch ihr endlich Zuneigung zeigen. Zumindest meistens ; Jetzt dürft ihr ihn streicheln.

Korrekte Vorgehensweise in Kurzform: warten bis der Hund zu hunde kennenlernen kommt kein Augenkontakt aufnehmen auf ruhige und entspannte Energie achten beschnuppern lassen nach Berührung Zuneigung erlaubt ; Falls der Hund geht Falls der Hund beim Erstkontakt tatsächlich kein Interesse an euch hat und wegläuft, müsst ihr ihn gehen lassen. Es kann schlecht ausgehen für euch, wenn ihr ihm hinterherrennt und streicheln wollt.

Hunde können das als aufdringlich empfinden und nach euch schnappen.

Wie viel und wie oft sollte man Welpen Neues zeigen?

Lasst ihnen Zeit. Gut möglich, dass er neugierig wird und euch näher kennenlernen will.

Achtung Tierheimhund! Auf diese 3 Dinge musst du achten! Profi-Tipps!

Er wird dann auf euch zukommen. Bedeutung des ersten Eindrucks Wie auch in der Menschenwelt ist bei Hunden der erste Eindruck entscheidend.

Lesen Sie Auch