Singles sind selbst schuld

Psychologin behauptet:

freies wort partnersuche

Liebe und Beziehung Denn durch das Single-Dasein wird niemand geschadet. Ein Single ist ja nichts Schlechtes oder Verwerfliches.

singles sind selbst schuld single aktivitäten hamburg

Was man jedoch zu Menschen sagen kann, die verzweifelt auf Partnersuche sind, dass es genau diese Verzweiflung ist, die potentielle PartnerInnen in die Flucht schlägt. Etwas mehr Gelassenheit schadet da nicht. Manche sind nicht für eine Partnerschaft gemacht. Man kann auf jeden Fall nichts erzwingen.

singletrail wiesbaden wo am besten als single urlaub machen

Das Menschliche Leben läuft nicht nach einem strikt vorgegebenen Muster. Sicher ist es möglich und auch wahrscheinlichdass viele unfreiwilligen Singles mit einen Anteil an ihrem Single-Dasein haben, aber es gibt auch sehr viele Faktoren, innerhalb derer man singles sind selbst schuld Entscheidungsgewalt hat. Beispiel: Jemand mit sozialer Phobie in einem Beruf, der absolut Männerdominiert ist, hat es von vornherein sehr viel schwerer eine Frau kennen zu lernen.

Man kann weder sagen, dass er an der sozialen Phobie Schuld ist, noch dass er "im falschen Beruf" arbeitet.

einen mann nach einem treffen fragen potsdam

Einzig, dass er sich bemühen könnte, die Phobie zu überwinden - um überhaupt eine bessere Chance zu haben. ShinyArmageddon Die Verantwortung in spezieller Form der Schuld kann zutreffen, wenn man den Status Single gezielt erhält, ansonsten nicht Nein - ich glaube nicht daran, dass eine deutliche Mehrheit der Singles eine nach hedonistischem Kalkül wertvolle Partnerschaft 'erzwingen' könnte bzw.

tv sendung partnersuche

Lesen Sie Auch